TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
98 / 1724
>
 
21.03.2019

VfL Hameln – HF Helmstedt-Büddenstedt  30:24 (14:18)


Nach 14:18-Pausenrückstand: VfL baut Erfolgsserie aus!
Hylmar: „Zweite Halbzeit war echt top“ / Jannis Pille mit neun Treffern

Beim VfL Hameln läuft es weiter rund! Gegen die Handballfreunde aus Helmstedt und Büddenstedt bauten die „Rattenfänger“ die Erfolgsserie der letzten Wochen weiter aus. Mittlerweile ist die Hylmar-Sieben neun Partien ungeschlagen. Durch den nächsten Heimsieg haben die Gastgeber den dritten Rang gefestigt. Allerdings mussten die Hausherren bis zum Erfolg ein hartes Stück Arbeit verrichten.

 
„In der ersten Halbzeit haben wir nicht so ins Spiel gefunden. Wir haben in der Abwehr zu viele Räume und Lücken gehabt. Dadurch hat unser Torhüter Frank Rosenthal auch nicht richtig  in die Partie gefunden. Im Angriff haben wir schlechte Entscheidungen getroffen und zu viele einfache Fehler gemacht“, bemängelte Hamelns Trainer Sven Hylmar. Nach einer ausgeglichen Anfangsphase erspielte sich Helmstedt beim 4:2 die erste Zwei-Tore-Führung. Doch davon zeigte sich der VfL nicht geschockt. Routinier Oliver Glatz warf die Hausherren mit einem Doppelschlag wieder mit 8:6 in Front. Bis zum 11:10 hatte die knappe VfL-Führung bestand. Danach steigerten sich die Gäste. Von 14:14 ging die HF-Sieben durch einen 4:0-Lauf bis zum Halbzeitpfiff mit 18:14 in Front.

Helmstedt führt kurz nach der Halbzeit 21:16

„Wir haben einige Dinge in der Kabine angesprochen“, skizzierte Hylmar. Fünf Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, da stand es plötzlich 21:16 für Helmstedt. Doch Pille & Co. zeigten Moral und holten Tor um Tor auf. In der 42. Minute zeigte sich Tim Jürgens für den 22:22-Ausgleich verantwortlich. Auch die nächsten fünf Tore gingen auf das VfL-Konto. Somit stand  es zehn Minuten vor Schluss 27:22 für die Hamelner. Der kleine Zwischenspurt bedeutete auch gleichzeitig die Entscheidung. „In der Deckung haben wir in den zweiten 30 Minuten viel besser gearbeitet. Da war die Bereitschaft wieder da. Vorne haben wir cleverer gespielt. Die zweite Halbzeit war echt top. Das war ein verdienter Sieg“, resümierte Hylmar die 60 Minuten. Im Siegerteam zeigten Keeper Tim Heisterhagen, Janis Dohme und Patrick Künzler eine starke Begegnung.

VfL Hameln: Jannis Pille (9), Tim Jürgens (4), Oliver Glatz (3/1), Niklas Colusso, Jasper Pille, Janis Dohme (je 3),
Jannik Henke, Johannes Evert (je 2), Daniel Maczka (1)


Hamelns Jannis Pille steuerte neun Treffer zum Heimsieg bei.


Beircht von AWESA

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
19:20 - 20:00 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by