TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestKopfbild Leichtathletik Lauf GruppeVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourKopfbild Leichtathletik Lauf seitlichYoga Kopfbild 1
<
33 / 2004
>
 
29.09.2021

VfL triumphiert! Auf den Spuren der letztjährigen Erfolgswelle

30:28-Auswärtserfolg in Helmstedt
„Das Spiel heute hat wieder einige Nerven gekostet. Mit dem Saisonstart und den 4:0-Punkten sind wir aber sehr zufrieden"

 
HF Helmstedt-Büddenstedt – VfL Hameln 28:30 (15:16)

Am Samstagabend gastierte der VfL Hameln bei den Handballfreunden aus Helmstedt und Büddenstedt. Wie bereits in der letzten Woche erlebten die Hamelner von Anfang an eine spannende Partie. „Wir haben uns vorgenommen die Deckung von Helmstedt in Bewegung zu halten, das hat auch gut geklappt. Allerdings haben wir, anders als sonst, die Abwehr dadurch etwas vernachlässigt“, so VfL-Trainer Oliver Glatz. Nach und nach setzten sich die Gäste aus Hameln ab. Über 8:6 (15.) und 11:8 (17.) bauten die Rattenfänger ihre Führung aus. Toptorschütze Tim Jürgens erzielte dann mit seinem Treffer zum 12:8 die erste Vier-Tore-Führung für seinen VfL (18.). In die Halbzeit ging es jedoch mit nur einem Tor Vorsprung. „In der ersten Hälfte konnten wir noch einige Tempogegenstöße laufen. Wir haben es aber nicht geschafft unsere Führung noch weiter auszubauen“, sagte Glatz.

„Das Spiel heute hat wieder einige Nerven gekostet"

Nach dem Wiederanpfiff der Partie gelang es den Gästen aus Hameln erneut ihre Führung auszubauen. In der 34. Spielminute war es erneut Tim Jürgens, der den alten Vorsprung von vier Toren mit seinem Treffer zum 19:15 wiederherstellte. „Helmstedt hatte heute nur einen kleinen Kader, aber sie haben sich voll reingehängt“, wusste der VfL-Coach. Dies sollte sich auch im weiteren Spielverlauf zeigen. Die Gastgeber kämpften sich erneut in Schlagdistanz, sodass der VfL-Vorsprung in der 48. Minute auf zwei Tore schmolz (48.). Am Ende setzte sich die Mannschaft um Spielmacher Jannik Henke aber mit 30:28 knapp durch und feierte die ersten zwei Auswärtspunkte sowie den zweiten Saisonsieg. „Das Spiel heute hat wieder einige Nerven gekostet. Mit dem Saisonstart und den 4:0-Punkten sind wir aber sehr zufrieden. Das konnte man nach unserer Vorbereitung vielleicht nicht unbedingt erwarten. Auch dass jeder im Spiel Akzente setzt, ist sehr positiv“, meinte ein zufriedener Oliver Glatz abschließend und sprach dem 13-fachen Torschützen Tim Jürgens dabei noch ein Sonderlob aus.


Erneut waren die Hamelner siegreich - 4:0 Punkte nach zwei Spieltagen.

VfL Hameln: Tim Jürgens (13/5), Jannis Pille (5), Sebastian Maczka (4), Luca Willmer, Malte Hartmann-Kretschmer, Niklas Colusso (je 2), Janis Dohme, Jannik Henke (je 1)

Bericht von Awesa

"SASH" im VfL Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte "SASH"

0 51 51 / 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6 | 31787 Hameln
0 51 51 / 92 43 33
0 51 51 / 20 88 98
Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann (schmal)
Ralf Rösemann

(kommissarische Leitung)

Scheckenblick 44
31789 Hameln

0 51 51 / 5 42 57

01 71 / 4 09 04 45

Öffnungszeiten

Mo. 16:00h - 18:00h
Do. 10:00h - 12:00h
sponsored by