TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
12 / 1628
>
 
03.03.2019

Der VfL gewinnt beim Verfolger TV Bergkrug

TV Bergkrug  vs.  VfL Hameln    75 : 84 (45 : 40)

1.Viertel: 20 : 25    2.Viertel: 25 : 15    3.Viertel: 17 : 23.    4.Viertel: 13 : 21


Der VfL Hameln gewinnt das Spitzenspiel in Bergkrug mit 84:75 und hat damit einen großen Schritt in Richtung Oberliga geschafft. Die zahlreichen Zuschauer, von denen viele Fans aus Hameln den VfL lautstark unterstützten, haben ein echtes Spitzenspiel gesehen, dass voll mit Spannung und Dramatik gespickt war.

 

Lars Feuersenger        Foto: Matthias Abromeit
Zunächst haben die Gäste aus Hameln sich eine 14 : 5 Führung herausgespielt.
Der Gastgeber konnte jedoch bis Ende des ersten Viertels das Ergebnis ausgeglichen gestalten (10. Minute 20:22). Spielertrainer Tobias Stender, der nach dem Freitagstraining entschieden hat, trotz seiner Verletzung mitzuspielen, hat das erste Viertel mit einem Dreier abgeschlossen. So führten die VfL-er nach dem ersten Spielabschnitt mit 25:20.
Im zweiten Viertel erhöhte der TVB den Druck und schloss seine Angriffe erfolgreich ab. Mit drei Dreiern übernahmen die Schaumburger zum ersten Mal in dieser Partie die Führung und lagen in der letzen Minute vor der Pause mit 45:37 in Front. Mit einem Dreier, konnte Dominic Rudge Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit auf 40:45 verkürzen.

Nach der Pause setzte sich die Dramatik dieses Spiels fort. Die Führung wechselte in Minutentakt. In der Kreissporthalle an der Leveser Allee war die Spannung greifbar nah. Das Ergebnis blieb bis zur 34. Minute denkbar eng (69:70) zu Gunsten der Hamelner. In der Endphase erwies sich dann der VfL mit besserer Kondition, mehr Übersicht und Treffsicherheit. Jan Feuersenger leitete mit zwei Dreiern den verdienten VfL Sieg ein.

„Es war das erwartet schwere Spiel. Die Zuschauer haben heute ein sehr gutes „Spitzenspiel“ gesehen, so dass diese Klassifizierung voll gerecht wurde. Wir haben verdient gewonnen, weil wir die ausgeglichenere Mannschaft hatten. In den letzten Spielminuten haben Lars Feuersenger, Dominic Rudge und Thomas Behn ihre Erfahrung voll eingebracht und den Sieg fest in den Händen gehalten. Trotz der großen Bedeutung und Brisanz des Spiels, war die Partie über die ganze Zeit sehr fair ausgetragen“, so ein sehr zufriedener Abteilungsleiter Heinrich Lassel.

Durch den Sieg gegen MTV Mellendorf (82:65) bleibt nur noch der SC Langenhagen 2 im Rennen um den 1. Platz. Dafür muss jedoch der VfL Hameln von den letzten vier Spielen zwei verlieren. Dazu will es das VfL-Team um Spielertrainer Tobias Stender jedoch nicht kommen lassen.

Das nächste Spiel bestreitet der VfL am 9. März um 19:00 Uhr in der Sporthalle Einsiedlerbach gegen den TSV Luthe.

VfL Hameln: Dominic Rudge (20 Punkte/3 Dreier), Thomas Behn (18), Lars Feuersenger (14/1), Jan Feuersenger (11/3), Kristopher Sochor (8), Tobias Stender (5/1), Ole Stender (4), Stefan Krause (2), Nils Schneider (2), Hendrik Wollenberg und Lukas Brede


Spieltag - Ergebnisse

Aktuelle TABELLE




Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by