TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
36 / 1669
>
 
24.03.2019

Oberliga-Aufstieg geschafft

VfL Hameln  vs.  TuS Jahn Lindhorst  111:84  (63:39)

1.Viertel: 33:15      2.Viertel: 30:24      3.Viertel: 23:23      4.Viertel: 25:22

Der VfL Hameln besiegt in der Halle Einsiedlerbach den TuS Jahn Lindhorst klar mit 111:84 und kehrt nach einem Jahr Bezirksoberliga-Zugehörigkeit wieder in die Oberliga Niedersachsen Bremen zurück.

 

Über 200 Zuschauer haben ein gutes Basketballspiel gesehen, in dem der VfL Hameln eine starke Leistung präsentiert hat. Das Team von Spielertrainer Tobias Stender begann mit hohem Tempo und führte nach dem 1. Viertel gegen den Gast aus Lindhorst klar mit 33:15. Im Verlauf des Spieles setzte sich der VfL immer weiter ab und konnte den Abstand mehrmals auf 30 Punkten ausbauen.

Nach diesem Rückstand bäumte sich das Team um Spielertrainer Christian Brenneke gegen eine hohe Niederlage auf und konnte das Resultat zwischendurch verkürzen. In der 7. Minute des dritten Viertels kamen sie auf 73:55 heran. Vor allem die zwei sehr erfahrenen Topscorer Marcel Glaß (40 Punkte/7 Dreier) und Christian Brenneke (37/6) waren nicht zu stoppen. Sie erzielten zu zweit 77 Punkte, fast alle 84 Punkte des TSV Jahn Lindhorst. Der VfL Hameln ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnte mit guter Teamarbeit und kleine Serien den Abstand wieder vergrößern.

Trainer Tobias Stender hat seinen Nachwuchsspielern viel Spielzeit eingeräumt. Diese haben sich gut ins Spiel eingefügt und haben viele gute Aktionen gezeigt. Auch Sven-Thiemo Klose hat die Gelegenheit erhalten, nach seiner langen Verletzungspause, sich einige Minuten am Sieg des VfL Hameln zu beteiligen.

Leider haben an diesem Abend zwei Stammspieler gefehlt, Dominic Rudge und Stefan Krause waren beruflich unterwegs und konnten bei diesem schönen VfL-Ereignis nicht anwesend sein.

„Die Mannschaft hat eine tolle Saison gespielt und ist völlig verdient Meister geworden. Das haben alle unsere Gegner anerkannt und uns für die Oberliga alles Gute gewünscht“, sagt nicht ohne Stolz Abteilungsleiter Heinrich Lassel

Die Mannschaft des VfL muss am Sonntag 24. März um 15:00 Uhr in der Kreissporthalle - Parkstrasse in Lindhorst noch einmal spielen, dann ist die Saison abgeschlossen.

VfL Hameln: Lars Feuersenger (31Punkte/1Dreier), Jan Feuersenger (16/4), Thomas Behn (11), Nick Handschuhmacher (10), Nils Schneider (10/1), Hendrik Wollenberg (10/1), Tobias Stender (7/1), Jonas Wagner (6/2), Lukas Brede (4), Ole Stender (4), Kristopher Sochor (2) und Sven-Thiemo Klose 


+++  TABELLE  +++ REPORTAGE  +++  INTERVIEW mit Tobias Stender  +++ 



Fotos von Nils Propfen:

VFL Hameln: Kriostoph Sochor (re.)<br>
Lindhorst: Marcel Glaß<br>
Foto: nlsVFL Hameln: Tobias Stender (re.)<br>
Lindhorst: Jan Scharenberg<br>
Foto: nlsVFL Hameln: Hendrik Wollenberg (li.)<br>
Lindhorst: Marcel Glaß<br>
Foto: nlsVFL Hameln: Ole Stender<br>
Foto: nlsVFL Hameln: Hendrik Wollenberg (li.)<br>
Lindhorst: Taner Allak<br>
Foto: nls

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by