TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
10 / 1723
>
 
01.12.2019

Niederlage auch gegen den ASC Göttingen

ASC Göttingen II  vs.  VfL Hameln  85:59  (44:33)


1.Viertel: 26:18    2.Viertel: 18:15    3.Viertel: 16:16    4.Viertel: 26:10

Der VfL Hameln musste auch gegen den ASC Göttingen eine deutliche Niederlage hinnehmen. Ohne die drei Stammspieler: Timo Thomas, Thomas Behn und Dominic Rudge war die Niederlage zu erwarten, sie hätte dennoch nicht so deutlich ausfallen müssen.

 
Trotz der sehr aggressiven Verteidigung des ASC konnte sich der VfL von diesem Druck immer wieder befreien. Es gelang ihm gleich am Anfang einen 0:7 Rückstand (2. Minute) aufzuholen und kam bis zur 5. Minute auf 8:10 heran. Der ASC verteidigte weiterhin sehr konsequent und gab den Hamelnern kaum die Möglichkeit ihr Spiel aufzubauen. Dadurch produzierten die VfL-er viele Ballverluste und gaben den Göttingern die Möglichkeit ihre Schnellangriffe erfolgreich abzuschließen.
Dennoch schafften es die Hamelner den Abstand auf Tuchfühlung zu halten. Der Pausenstand von 33:44 war noch im Bereich den Möglichen. Im dritten Viertel kam das Team von Spielertrainer Tobias Stender in der 28. Minute auf sechs Punkte heran (45:51). Das war dann auch die letzte Hoffnung auf der Seite des VfL, denn das junge ASC Team konnte weiterhin ihr schnelles Spiel durchführen und konterte erfolgreich nach jedem Ballverlust des VfL Hameln. Beim 49:59 nach dem dritten Viertel war dann die Luft im VfL Team komplett raus. Dadurch, dass drei Hamelner bereits mit vier persönliche Fouls belastet waren, konnten sie in der Verteidigung nicht mehr konsequent eingreifen. Es kam noch dazu, dass Jan Feuersenger Anfang des vierten Viertel verletzt ausscheiden musste. Er hat sich im rechten Fußgelenk verdreht und konnte nicht mehr weiterspielen.

„Die Jungs haben lange Zeit das Ergebnis mit ca. 10 Punkten Rückstand offen halten können. Der Gegner hat jedoch nicht viel zugelassen und zum Schluss fehlte unserer Mannschaft die Kraft und Konzentration, um dagegen zu halten. “ resümiert Abteilungsleiter Heinrich Lassel und hofft: „Ich hoffe, dass wir am 7. Dezember im Heimspiel gegen SCW Göttingen einen besser besetzten Kader zusammenkriegen. Ein Sieg wäre nach den drei Niederlagen enorm wichtig für uns“.

VfL Hameln: Lars Feuersenger (16 Punkte/2 Dreier), Tobias Stender (11), Nick Handschuhmacher (9), Jan Feuersenger (7/1), Nils Schneider (5), Ole Stender (4), Sven-Thiemo Klose (3/1), Hendrik Wollenberg (2), Kristopher Sochor (2), und Pascal Kurth




Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
19:20 - 20:00 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by