TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestKopfbild Leichtathletik Lauf GruppeVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourKopfbild Leichtathletik Lauf seitlichYoga Kopfbild 1
<
6 / 2004
>
 
23.11.2021

U12 gewinnt deutlich gegen den TSV aus Stelingen

Unsere U12 feierte vor heimischem Publikum in der Halle Einsiedlerbach den ersten Sieg der Saison. Für alle ZuschauerInnen war eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten Spielen zu erkennen, obwohl wieder einmal mehr als sechs wichtige SpielerInnen fehlten. Der große Kader (insgesamt 22 spielberechtigte Spieler und Spielerinnen) konnte das Fehlen dennoch gut kompensieren, so dass am Ende ein deutlicher 52:29 Erfolg zu Buche stand.
 
Die Mannschaft um Trainerteam Paul Sewald und Mika Petruschin startete gut in das Spiel und überraschte den TSV mit einem 8:2 Start. Im ersten Achtel wurde deutlich, was die Marschroute für das Spiel sein sollte: gute Verteidigung, die zu schnellen Punkten führen sollte. Im zweiten Achtel fand der TSV besser in das Spiel und konnte dieses ausgeglichen gestalten (6:6). Das dritte Achtel war durch eine große kämpferische Leistung und starke Verteidigung geprägt, so dass nur ein Wurf des TSV den Weg in den Korb fand. Hameln konnte sich mit 18:8 absetzen. Vor der Pause führte ein überragender Debütant Kenan Yalcin mit viel Übersicht und einem sicheren Händchen das Team zu einer 30:12 Führung.

Nach der Pause machte das junge Team da weiter, wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört hatte: in der Verteidigung wurden wenig Punkte zugelassen und im Angriff wurde immer wieder der Korb attackiert. Das fünfte Achtel konnte mit 6:2 gewonnen werden. Im darauffolgenden Achtel stellten sich die Stelinger noch einmal gegen die drohende Niederlage, doch gewinnen konnte sie auch dieses Achtel nicht (6:5). Mit viel Ruhe und den euphorisierten ZuschauerInnen im Rücken, kontrollierte unsere U12 auch die letzten zwei Achtel und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

„Kenan hat uns heute mit seiner Übersicht und seinem Drang zum Korb durch das Spiel getragen. Dennoch haben wir als Team gewonnen, denn alle haben das umgesetzt, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben: mit viel Herz und Leidenschaft verteidigen und schnell nach vorne spielen. Ich freue mich sehr für unser Team, dass wir das erste Mal gewinnen konnten“, resümierte Trainer Paul Sewald nach dem Spiel.

Nun gilt es im nächsten Spiel am kommenden Sonntag gegen den TSV aus Luthe den Schwung mitzunehmen und auch dort als Team zu überzeugen. In dem Spiel kann das Trainerteam wieder aus dem vollen Kader schöpfen, denn Soner Baris, Luka Rossa, Liam Faas und Martin Haslam stehen wieder zur Verfügung. Leider muss das Team weiterhin auf die Leistungsträgerin Dilay Adirbelli verzichten, da sie zwei Wochen pausieren muss.

Es spielten: Kenan Yalcin, Samed Oruc, Hassan Alkan, Alexa Vuksanovic, Elanur Özkan, Alina Petruschin, Lilli Omerdic, Metin Adirbelli, Noah Adibelli, Macid Demir und Mahmoud Hashem.

"SASH" im VfL Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte "SASH"

0 51 51 / 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6 | 31787 Hameln
0 51 51 / 92 43 33
0 51 51 / 20 88 98
Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann (schmal)
Ralf Rösemann

(kommissarische Leitung)

Scheckenblick 44
31789 Hameln

0 51 51 / 5 42 57

01 71 / 4 09 04 45

Öffnungszeiten

Mo. 16:00h - 18:00h
Do. 10:00h - 12:00h
sponsored by