Basketball Halle Einsiedlerbach
BASKETBALL
<
3 / 468
>
 
27.10.2019

Auswärtssieg gegen Schapen Sharks

Schapen Sharks    vs.  VfL Hameln    83:93 (45:35)


1.Viertel:26:16    2.Viertel: 19:19    3.Viertel: 23:34    4.Viertel: 15:24

Der VfL Hameln kehrt am späten Samstagabend mit einem Sieg aus Braunschweig zurück. Sie bezwangen, die als stark eingestuften Schapen Shaks, in ihrer eigenen Halle mit 93:83 und belegen jetzt einen oberen Tabellenplatz.

 

Hochball im Spiel gegen Schagen Sharks

Die ersten Spielminuten gehörten den VfL-ern, sie führten in der 4. Spielminute mit 8:7. Es sollte zunächst für lange Zeit die letzte VfL Führung gewesen sein, denn die Gastgeber erhöhten den Druck und setzten sich schnell auf 16:8 (7. Minute) ab. Zwei Dreier der Hausherren konterte Jan Feuersenger ebenfalls mit zwei Dreiern. So blieb der VfL-Rückstand am Ende des 1.Viertels nur bei zehn Punkten (16:26). Das zweite Viertel begannen die Hamelner konzentrierter und erreichten mit einem guten Lauf von 13:3 in der 15. Minute den Ausgleich zum 29:29. Dabei setzten sich Timo Thomas mit sieben Punkten, Ole Stender, Lars Feuersenger und Dominic Rudge mit je 2 Punkten durch.
Die Sharks konnten sich, mit ihrer sehr körperbetonten Spielweise bis zur Pause auf 45:35 wieder absetzen. Dominic Rudge verhinderte mit seinen sechs Punkten gegen Ende des zweiten Viertels einen höheren Pausenrückstand.


Timo traf sechs von sechs Freiwürfe
Nach der Pause gerieten die VfLer in der 23. Minute mit 15 Punkten in Rückstand (39:54), es sah nicht gut um die Hamelner aus. Sie stellten sich jedoch allmählich auf die Spielweise der Gastgeber ein, verteidigten sehr konzentriert und konsequent und trafen die Distanzwürfe endlich in den Korb. Mit fünf Dreiern und vielen gelungenen Angriffen wurde Punkt für Punkt aufgeholt. So ging man in der letzten Sekunde des 3.Viertel mit einem Korb von Timo Thomas mit 69:68 in Führung. In dieser Spielphase zeigte Timo Thomas seine Extraklasse und lief zu Hochform auf. Er erzielte nach dem 39:54 Rückstand bis Ende des 3. Viertels, alleine 17 Punkte/3 Dreier, seiner insgesamt 35 Punkte in diesem Spiel.

Das letzte Viertel war anfangs von großer Spannung geprägt. Bis zur 35. Minute beim Stand 74:74 hielt der Gastgeber noch mit. In den letzten fünf Minuten des Spiels zeigte das Team von Tobias Stender Selbstbewusstsein, Konditionsstärke und Abgeklärtheit und bezwang die Sharks verdient mit 93:83. Mit diesem Sieg im Gepäck kehrten die VfL-er überglücklich zurück an die Weser.

Überglücklich auch Teammanger Heinrich Lassel: „Die Jungs haben viel Moral bewiesen. Sie haben sich weder von der körperbetonten Spielweise der Sharks, noch von mehreren Rückständen beeindrucken lassen. Neben Timo Thomas haben auch Lars Feuersenger, Dominic Rudge und Jan Feuersenger zweistellig getroffen. Auch das war unsere Stärke. Großartig, wie sie das Spiel gedreht haben und in den letzten fünf Minuten den Sieg souverän herausspielten. Es macht Spass zu sehen, wie sich das Team entwickelt. Klasse!“

VfL Hameln: Timo Thomas (35 Punkte/5 Dreier), Lars Feuersenger (18/1), Dominic Rudge (17/1), Jan Feuersenger (11/2), Nick Handschuhmacher (4), Ole Stender (4), Kristopher Sochor (2), Tobias Stender (2), Lukas Brede und Sven-Thiemo Klose




Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
19:20 - 20:00 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by