BASKETBALL
<
17 / 496
>
 
18.01.2020

Heimniederlage gegen MTV Schandelah

VfL Hameln  vs. MTV Schandelah-Gardessen  65:89. (32:36)


1.:Viertel: 19:24.    2.Viertel: 12:12.    3.Viertel: 17:25.    4.Viertel: 17:28

Die Herren des VfL Hameln verlieren das Heimspiel gegen den MTV Schandelah-Gardessen klar mit 65:89 und fallen vom sechsten auf den siebten Tabellenplatz zurück. Der MTV Schandelah erwies sich als der erwartet schwerere Gegner und hat das Spiel im Einsiedlerbach von Anfang an dominiert.

 


Dominic Rudge (Nr.8) und Lars Feuersenger (Nr. 4) erzielten für den VfL Hameln gemeinsam 37 Punkte.



Bereits in der dritten Minute führte das Team um den Neuzugang aus Wolfenbüttel (2. Bundesliga) Marius Pöschel mit 11:2. Der VfL Hameln erholte sich von diesem Rückstand und schaffte in der 8. Minute sogar eine 19:17 Führung. In dieser Phase waren die VfL-er erfolgreich durch drei Dreiertreffer (Jan und Lars Feuersenger und Ole Stender) sowie sechs Punkte von Dominic Rudge. Thomas Behn und Lars Feuersenger trugen weiter mit je zwei Punkten zu diesem Zwischenstand bei. Das war die einzige VfL Führung im ganzen Spiel. Die routinierten Gäste aus dem Braunschweiger Raum ließen sich dadurch nicht irritieren. Sie konterten und übernahmen noch im ersten Viertel wieder mit 24:19 die Führung. Im Zweiten Viertel schaffte es das Team um Spielertrainer Tobias Stender das Ergebnis weiterhin eng zu gestalten und lag zur Pause nur mit 31:36 zurück. Timo Thomas, der wegen Schmerzen in den Fersen nicht mitspielen konnte, hat sich in Diensten der Mannschaft gestellt und Tobias Stender beim Coachen unterstützt.
Der VfL blieb auch nach der Pause dran und stand nach fünf Minuten mit 44:48 dem Gegner dicht auf den Fersen. Eine sehr schlechte Wurfausbeute auf Seite des VfL, sorgte dafür, dass der MTV immer wieder in Ballbesitz kam und sich mit erfolgreichen Würfen absetzen konnte. So führten die Gäste nach dem dritten Viertel mit 13 Punkten Vorsprung (48:61). Nachdem Tobias Stender und Dominic Rudge mit fünf persönlichen Fouls das Spielfeld verlassen mussten, war die Niederlage des VfL nicht mehr zu verhindern.
Erfreulich war in den letzten Minuten das Auftreten des Nachwuchsspieler Hendrik Wollenberg, der zwei Dreier in Folge erzielte.

„Wir haben gegen einen sehr erfahrenen Gegner verloren, der in seinen Reihen vier Topscoren hat. Mit unseren vielen Fehlwürfen hatten wir keine Chance dagegenzuhalten. Die nächsten zwei Spiele beim TK Hannover und zuhause gegen die Schapen Sharks werden für uns sehr wichtig sein. Auf diese zwei Spiele müssen wir uns jetzt voll konzentrieren.“ so Abteilungsleiter Heinrich Lassel

VfL Hameln: Dominic Rudge (22 Punkte), Lars Feuersenger (15/3Dreier), Ole Stender (8/2), Thomas Behn (6), Hendrik Wollenberg (6/2), Nils Schneider (5/1), Jan Feuersenger (3/1), Lukas Brede, Kristopher Sochor und Tobias Stender

Erfolgreichsten Spieler bei MTV:

Marius Pöschel (31 Punkte/4 Dreier), Arne Beyer (20), Markus Wohlan (18/3) und Henrik Mielke (15)

Reportage zum Spiel 


Interview mit Tobias Stender



Jugendergebnisse:

U12  VfL Hameln  vs. TuS Bothfeld  108 : 33

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: 05151/61166

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151/54257
Tel.: 0171/4090445

Öffnungszeiten

Mo. 16:00h - 18:00h
Do. 10:00h - 12:00h
und 17:00h - 18:00h
sponsored by