Basketball Halle Einsiedlerbach
BASKETBALL
<
9 / 492
>
 
02.02.2020

VfL Sieg gegen starke "Haie"

VfL Hameln    vs.  Schapen Sharks  79:76  (37:29)

1.Viertel: 14:15    2.Viertel: 23:14    3.Viertel: 27:31    4.Viertel: 15:16

Der VfL Hameln hat das wichtige Heimspiel gegen die Schapen Sharks, nach einem spannenden Krimi, mit 79:76 gewonnen. Damit belegen die Hamelner mit sechs Siegen den sechsten Tabellenplatz, vor den Schapen Sharks, MTV/BG Wolfenbüttel 2 und SC Weende.  Der TK Hannover liegt abgeschlagen auf dem letzten Platz.

 

Dominic Rudge mit 29 Punkten/6 Dreiern - erfolgreichster VfLer gegen die Schapen Sharks  - Foto Nils Propfen

Das Spiel begann erst mit einer 5:2 Führung der Gäste aus Braunschweig. Die VfL-er konnten jedoch durch Punkte von Dominik Rudge (6), Timo Thomas (5) und Jan Feuersenger (3) sich eine 14:9 Führung erspielen. In den letzten zwei Minuten des Viertels erzielten die Spieler von Spielertrainer Tobias Stender keinen Punkt mehr, so konnten die Sharks mit einer 15:14 das Viertel gewinnen.

Auch Anfang des zweiten Viertels hatten die Gäste weiterhin die Oberhand und führten nach zwei Spielminuten mit 22:14 (!). Dann folgte eine starke Phase des VfL, mit fünf Dreiern (zwei Dominic Rudge, zwei Ole Stender und Timo Thomas) wurde das zweite Viertel mit 23:14 gewonnen. So ging man mit einer beruhigenden 37:29 Führung in die Pause. Wer nun glaubte, dass die Hamelner nach der Pause den Vorsprung locker ausbauen könnte, war auf dem Irrweg. Obwohl mit weiteren sieben Dreiern Hamelns Dreier Festival weiterging (drei Jan Feuersenger, drei Dominic Rudge und Lars Feuersenger), konnte man die Haie nicht abschütteln. Im Gegenteil die Gäste aus Braunschweig konnten in der neunten Minute des dritten Viertels sogar wieder in Führung (55:58) gehen. Der VfL ging dennoch mit einer 64:60 Führung ins letzte Viertel. Das Abschlussviertel begannen die Sharks sehr konzentriert. Sie verunsicherten die Gastgeber, die plötzlich nicht mehr trafen. Nach drei Minuten lag der VfL wieder mit 66:69 im Rückstand. In dieser Phase traf Lars Feuersenger und Dominic Rudge je einen Dreier. Mit weiteren zwei Punkten von Tobias Stender eroberten sich die Hamelner in der 36. Spielminute wieder die Führung zum 74:69. Die „Haie“, die als sehr auswärtsstark bekannt sind, gaben sich keinesfalls geschlagen und bissen zurück. Sie gingen in der 39. Spielminute mit 76:75 in Führung und läuteten eine sehr dramatische Schlussphase ein. Es waren dann nur noch Freiwürfe, die den VfL Hameln auf die Siegerstraße brachten. Tobias Stender und Lars Feuersenger trafen ihre zugesprochenen Freiwürfe zum 79:76 Führung. Noch sieben Sekunden auf der Uhr und die Sharks waren im Ballbesitz. Mit einem Dreier hätten sie eine Verlängerung erzwingen können. Daraus wurde jedoch nichts. Der VfL ging als Sieger dieses spanenden Krimis vom Feld und bedankte sich glücklich über den Sieg bei den Zuschauern für ihre Unterstützung.
„Wir haben in der Halle alle bis zum Schluss gezittert. Es war eine sehr gute und enorm spannende Partie. Nichts für schwache Nerven. Toll war es, dass trotz der Wichtigkeit des Spiels und des großen Kampfes das Spiel von beiden Seiten sehr fair geführt wurde. Schapen Sharks war der erwartet starke Gegner, ein sehr ausgeglichenes Team. Ein Kompliment an unsere Mannschaft, sie hatte die Nerven so ein knappes Spiel zu gewinnen“ so ein erleichterter Abteilungsleiter Heinrich Lassel

VfL Hameln: Dominic Rudge (29 Punkte/6 Dreier), Timo Thomas (15/2), Jan Feuersenger (12/4), Lars Feuersenger (11/2), Ole Stender (6/2), Tobias Stender (4), Kristopher Sochor (2), Thomas Behn, Nils Schneider, Hendrik Wollenberg, Brede Lukas und Sven-Thiemo Klose

Aktuelle Tabelle    -      Nächster Spieltag    -    Kreuztabelle  (Restprogramm und Ergebnisse aller Teams)


Fotos von Nils Propfen:

Lars Feuersenger (4)

Ole Stender (6)

Dominic Rudge (8)



Fotos von Axel Brünger:

Thomas Behn mit viel Kampfeinsatz

Ole Stender im Kampf um den Ball

Lars Feuersenger - sehr gut Regie geführt und 11 Punkte erzielt

Jan Feuersenger mit vier Dreiern erfolgreich



Dank den Zuschauern, die das Team wieder unterstützt haben

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: 05151/61166

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151/54257
Tel.: 0171/4090445

Öffnungszeiten

Montag 14:00h - 16:30h
Donnerstag 10:00h - 12:00h
17:30h - 19:00h
sponsored by