BASKETBALL
<
4 / 530
>
 
17.01.2023

Der VfL bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen

TK Hannover vs. VfL Hameln 75:66 (42:33)
1. Viertel: 23:18 // 2. Viertel: 19:15 // 3. Viertel: 11:17 // 4. Viertel: 22:16

Mit einem 75:66-Sieg gewinnt der VfL Hameln das Bezirksderby gegen den TK Hannover und startet somit erfolgreich in die Rückrunde.

 
Die Basketballer des VfL Hameln haben ihr erstes Spiel im neuen Jahr gegen den langjährigen Rivalen TK Hannover bestritten und konnten prompt einen Sieg einfahren. Vor rund 100 Zuschauerinnen und Zuschauern in der Halle Nord zeigten die Basketballmänner, dass sie ihre Heimsiegesserie verteidigen wollen. Mit dem TKH ist ein altbekannter Gegner angereist, wenngleich der derzeitige Kader fast ausschließlich aus jüngeren Spielern besteht. So haben sich der VfL Hameln und der TK Hannover bereits zu Regionalligazeiten regelmäßig umkämpfte Partien geliefert. Dieses Mal war Hannovers Neuzugang und zeitgleich Co-Trainer der Bundesliga-Frauen des TKH, Raphell Thomas-Edwards, dabei. Der Brite spielte bereits für die Bristol Flyers in der Division One der Britischen Basketball Liga.


Mit fünf Dreiern erfolgreich - Jan Feuersenger


Der VfL erwischte einen guten Start und ging zunächst mit 12:5 in Führung. Nach erfolgreichen Körben durch Paul Sewald und Lars Feuersenger konnten die Hamelner ihren Vorsprung schnell auf 20:11 ausbauen. Das erste Viertel ging mit einem Punktestand von 23:18 an die Gastgeber. Auch im zweiten Abschnitt fanden die Basketballer des VfL den Weg zum gegnerischen Korb, jedoch gelang es ihnen nicht sich nachhaltig von ihrem Kontrahenten abzusetzen. So ging es mit einem Stand von 42:33 in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte der Partie sorgte ein Leistungseinbruch beim VfL zunächst für Nervosität auf den Zuschauerrängen.

Auf den ersten erfolgreichen Korb nach der Pause von Lars Feuersenger folgte ein 10:0 Run des TK Hannover. Den dritten Abschnitt konnte der TKH mit 11:17 Punkten für sich gewinnen, sodass der VfL zum Ende des Viertels mit 53:50 lediglich eine knappe Führung behaupten konnte. Im Lager der gegnerischen Mannschaft keimte nun Hoffnung auf, die Partie doch noch drehen zu können. So verwandelte der Hannoveraner Hannes Lohmüller gleich zwei seiner insgesamt fünf Dreipunktewürfe und brachte den TK Hannover erstmals mit 55:56 in Führung. Zum Glück hat der VfL jedoch gleich zwei Spieler dieses Kalibers in den eigenen Reihen. Jan Feuersenger und Timo Thomas konterten ihrerseits mit erfolgreichen Dreiern und schossen den TKH buchstäblich ab. Die beiden Hochkaräter konnten insgesamt 30 Punkte von hinter der Dreipunktelinie auf ihrem Konto verbuchen und führten den VfL Hameln schlussendlich zum 75:66 Sieg. Der VfL dreht seine Bilanz mit fünf Siegen und vier Niederlagen somit wieder ins Positive.

Am 21. Januar reist der VfL Hameln um 20:00 Uhr zur Eintracht Hildesheim und möchte seine positive Bilanz weiter ausbauen. Der VfL konnte sich in der Hinrunde mit einem 58:55 Sieg bereits gegen die Eintracht durchsetzen.

VfL Hameln

Thomas (25 Punkte/5 Dreier), J. Feuersenger (15/5), Sewald (12), Feuersenger (8), Denecke (5), Sochor (4), Jung (4), Brede (2), Schneider


VfL Hameln Logo Mini

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6 | 31787 Hameln
0 51 51 / 92 43 33
0 51 51 / 20 88 98
Info@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Mo. 16:00 - 18:00 Uhr
Di. 10:00 - 12:00 Uhr
Mi. 16:30 - 18:30 Uhr
Do. 10:00 - 12:00 Uhr

Vorstands-Team

Hans Joachim Lüttge

Uwe Carsten Petersen

Gerhard Schramm
Sash Hameln

Das SASH im VfL-Heim

Im VfL-Heim finden Sie die Gaststätte SASH
0 51 51 / 6 11 66
Wir wünschen guten Appetit!
sponsored by